Gaunern will gelernt sein

Kriminalkomödie „Celine“ mit Starbesetzung im Nordhorner Konzert- und Theatersaal

 

Nordhorn. Charmant und witzig, aber gleichzeitig spannend und aufregend geht es am kommenden Sonnabend, 2. April 2022, ab 20 Uhr auf der Bühne des Konzert- und Theatersaals zu. Die „Theatergastspiele Fürth“ sind mit der Krimikomödie „Celine“ in Nordhorn zu Besuch. In den Hauptrollen brillieren bekannte TV-Größen wie Christine Neubauer, Gerda Steiner und Moritz Bäckerling.

 

Bei der wenig populären Tätigkeit eines Einbrechers scheinen im Allgemeinen die Schattenseiten zu überwiegen. Vor allem, wenn man sich erwischen lässt. Eine Adresse, Tempo und Kaltblütigkeit – all das fehlt dem jungen Anfängerdieb Guillaume. Bereits beim „Anpirschen“ durch einen Vorgarten wird der Möchtegern-Al-Capone beobachtet. Dass es ihm dennoch gelingt, die anvisierte Luxusvilla zu betreten, hat er nur der Neugier der Bewohner zu verdanken, die ihn bereits erwarten und dem verwirrten Taugenichts sogleich einen Beruhigungscognac verabreichen. Guillaume hat sich in der Hausnummer geirrt – zu seinem Glück, möchte man sagen, denn der Kunstfehler führte ihn zu einer unbekannten, nie ertappten „Königin der Einbrecher“: Celine.

 

Celine und ihre Haushälterin Anna nehmen nun den Amateurgauner unter ihre Fittiche. Sehr bald entdecken sie in dem vermeintlichen Pechvogel jedoch interessante Talente, die niemand für möglich gehalten hätte. Der Coup scheint perfekt – bis Celines Sohn mit seiner neuen Freundin auftaucht – und sie die Vergangenheit wieder einholt …

 

Regisseur Thomas Rohmer hat mit „Celine“ eine französische Salonkomödie auf die Bühne gebracht, die treffsicherer und pointenreicher kaum sein könnte. In der Rolle als „Celine“ glänzt Christine Neubauer. Wandelbar von dramatisch bis saukomisch ist sie der Star des Stückes und gibt der Haupttolle den richtigen Pepp. Krankheitsbedingt steht Christine Urspruch, anders als vorerst angekündigt, nicht auf der Bühne. Nicht weniger leidenschaftlich bringt Volkstheater-Ikone Gerda Steiner die Haushälterin „Anna“ mal tanzend, mit viel Herz und dem ein oder anderen scharfen Wort auf die Bühne. Den charmanten, aber tollpatschigen Gauner Guillaume darf Moritz Bäckerling zum Leben erwecken. Der Publikumsliebling schafft es, einen doch eher unpopulären „Beruf“ die allgemein strenge Abneigung zu nehmen.

 

Corona-bedingt findet die Vorstellung unter Anwendung der 3G-Regel statt. Dies bedeutet, dass beim Einlass ein Nachweis über eine Corona-Impfung, über die Genesung von einer Infektion mit dem Virus oder ein Nachweis eines aktuellen negativen Tests vorzulegen ist. PCR Tests haben dabei eine Gültigkeit von 48 Stunden und PoC-Antigen-Tests (sogenannte „Bürgertests“) von 24 Stunden. Selbsttests werden ausdrücklich nicht anerkannt. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren benötigen keinen 3G-Nachweis. Das Tragen einer Maske von FFP 2-Qualität ist Pflicht bis zum Einnehmen des Sitzplatzes. Danach darf die Maske abgenommen werden.

 

Eintritt:

ab 17,00 Euro (Abendkassen-Zuschlag 2 Euro)

Preisnachlass bei Vorlage der GN-Service-Card

 

Karten-Vorverkauf in Nordhorn:

VVV-Stadtmarketing Nordhorn (Firnhaberstr. 17, 48529 Nordhorn) Tel. 05921-80390

Reisebüro Richters (Bentheimer Str. 27, 48529 Nordhorn) Tel. 05921-88430

Lufthansa City Center Reisebüro Berndt (Firnhaberstr. 2, 48529 Nordhorn) Tel. 05921-89600

Georgies LP & CD Laden (Stadtring 35, 48527 Nordhorn) Tel. 05921-2930

sowie bei allen weiteren ProTicket-Vorverkaufsstellen in Nordhorn und bundesweit

 

Karten-Vorverkauf per Telefon und Internet:

ProTicket Hotline (0231) 9172290

und unter www.proticket.de

 

Veranstalter:

Kulturreferat der Stadt Nordhorn, Telefon (05921) 878 111

 

Weitere Veranstaltungen

21. Februar 2024
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Die Physiker – Komödien-Groteske von Friedrich Dürrenmatt

Der Physiker Johann Wilhelm Möbius hat die Weltformel entdeckt, die ultimative Erklärung aller physikalischen Phänomene – doch weil er weiß, dass seine Entdeckung die Zerstörung der Welt bedeuten könnte, hat er sich und sein Wissen versteckt. Zurückgezogen, getrennt von Familie und Freunden, lebt er als vorgeblicher “Irrer“ in einem Nervensanatorium in der Schweiz.
Ein Entkommen aber gibt es auch dort nicht: Seine zwei Zimmernachbarn, die sich vorgeblich für Einstein und Newton halten, sind in Wirklichkeit Geheimagenten, ausgesandt, um Möbius zu finden und für ihre jeweilige Seite zu gewinnen.

Mehr Informationen

23. Februar 2024
20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Die Magier – Die Magier 4.0

Was passiert, wenn Magie, Rock und Comedy aufeinandertreffen? Antworten darauf liefert Entertainer Christopher Köhler mit dem neuen Bühnenprogramm seiner Erfolgsshow „Die Magier“. Neue Künstler, neue Sensationen: Mit „Die Magier 4.0“ stellt Köhler einmal mehr unter Beweis, wie facettenreich Magie sein kann: von schockierenden Performances des Bad Boy der deutschen Zauberszene himself – Christopher Köhler – über frische Magie von Newcomer Lukas Kempf bis hin zu kurzweiliger Stand-up Comedy von Jens Wienand. Diese drei sind eine explosive Mischung – und zeigen, wie nah Humor, Verblüffung und Nervenkitzel beieinander liegen!

Mehr Informationen

23. Februar 2024
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Theaterwerkstatt: Lindenallee – Straße der SA

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Es wird schon kräftig geprobt am Theaterstück Lindenallee – Straße der SA. Werner Rohr, Nordhorner Historiker, hat es geschrieben. Es geht dabei um ein tatsächliches Geschehen im Jahre 1932 während des heraufziehenden „Dritten Reiches“. Ein von den Nazis inszenierter Aufmarsch zur Lindenallee, wo viele kommunistische Textilarbeiter leben, endet dort in einer heftigen Auseinandersetzung der Protagonisten.

Mehr Informationen

24. Februar 2024
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Theaterwerkstatt: Lindenallee – Straße der SA

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Es wird schon kräftig geprobt am Theaterstück Lindenallee – Straße der SA. Werner Rohr, Nordhorner Historiker, hat es geschrieben. Es geht dabei um ein tatsächliches Geschehen im Jahre 1932 während des heraufziehenden „Dritten Reiches“. Ein von den Nazis inszenierter Aufmarsch zur Lindenallee, wo viele kommunistische Textilarbeiter leben, endet dort in einer heftigen Auseinandersetzung der Protagonisten.

Mehr Informationen

24. Februar 2024
20:00 Uhr - 21:00 Uhr

214. °pro nota°-Konzert

Am 24. Februar kommt Victor Nicoara (Klavier) wieder nach Nordhorn. 2017 war er mit dem Ensemble Images bei °pro nota° zu Gast, das mit erlesener Kammermusik das Publikum erfreute.

Mehr Informationen