Claudia Michelsen liest „Marlene Dietrich“

Veranstaltung der Stadtbibliothek im Konzert- und Theatersaal

 

Nordhorn. Am Montag, den 14. Februar 2022 ist um 20 Uhr die bekannte Schauspielerin Claudia Michelsen im Nordhorner Konzert- und Theatersaal zu Gast. Michelsen präsentiert anhand von Tagebucheinträgen, Briefen und Gedichten ein ganz persönliches Porträt der großen Stilikone Marlene Dietrich.

 

Bekannt wurde „Die Dietrich“ vor allem durch ihre makellose Eleganz und ihre extravaganten Filmrollen. Viele Jahre hat sie an ihrem eigenen Mythos gearbeitet, hat sich den Anschein der Unnahbarkeit und Kühle gegeben. Marlene Dietrich zog Hosen an, als Frauen dafür noch beschimpft wurden. Sie widerstand den Lockrufen Hitlers, als viele ihrer Kollegen diesen folgten. Sie holte ihr Kind nach Hollywood, als Muttersein das Aus für einen attraktiven Filmstar bedeutete. Dabei hat sie auch immer Distanz zu den großen Regisseuren ihrer Zeit gewahrt, wie zum Beispiel Josef von Sternberg oder später in den USA Billy Wilder.

 

Umso spannender und berührender zeigen sich in Marlene Dietrichs persönlichen Aufzeichnungen die Gedanken, Ängste und Träume einer Frau, die im Dritten Reich Deutschland verließ und nach Amerika auswanderte.

 

Auf Einladung der Stadtbibliothek wird Claudia Michelsen dem Nordhorner Publikum den Menschen Marlene Dietrich näher bringen. Michelsen ist eine vielseitige Schauspielerin, die unter anderem durch die Serie „Ku´Damm 56“, die Krimireihe „Polizeiruf 110“ und zahlreiche Filme Bekanntheit erlangt hat.

 

Karten sind zum Preis von 18 Euro in der Stadtbibliothek Nordhorn erhältlich. Schüler*innen zahlen 15 Euro. Mit der GN-Card gibt es einen Euro Ermäßigung. Die Veranstaltung findet unter den Bedingungen der 2Gplus‑Regel statt. Zutritt haben somit Geimpfte und Genese plus entweder einem aktuellen Testnachweis oder einer aktuellen Auffrischungsimpfung, dem sogenannten Booster.

 

==Hinweis==

Foto © Stafan Klüter, zur Verwendung freigegeben.

Veranstaltungsdetails

Claudia Michelsen liest „Marlene Dietrich“
Konzert- und Theatersaal
Ootmarsumer Weg 14
48527 Nordhorn

Veranstaltungsort


Weitere Veranstaltungen

21. Februar 2024
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Die Physiker – Komödien-Groteske von Friedrich Dürrenmatt

Der Physiker Johann Wilhelm Möbius hat die Weltformel entdeckt, die ultimative Erklärung aller physikalischen Phänomene – doch weil er weiß, dass seine Entdeckung die Zerstörung der Welt bedeuten könnte, hat er sich und sein Wissen versteckt. Zurückgezogen, getrennt von Familie und Freunden, lebt er als vorgeblicher “Irrer“ in einem Nervensanatorium in der Schweiz.
Ein Entkommen aber gibt es auch dort nicht: Seine zwei Zimmernachbarn, die sich vorgeblich für Einstein und Newton halten, sind in Wirklichkeit Geheimagenten, ausgesandt, um Möbius zu finden und für ihre jeweilige Seite zu gewinnen.

Mehr Informationen

23. Februar 2024
20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Die Magier – Die Magier 4.0

Was passiert, wenn Magie, Rock und Comedy aufeinandertreffen? Antworten darauf liefert Entertainer Christopher Köhler mit dem neuen Bühnenprogramm seiner Erfolgsshow „Die Magier“. Neue Künstler, neue Sensationen: Mit „Die Magier 4.0“ stellt Köhler einmal mehr unter Beweis, wie facettenreich Magie sein kann: von schockierenden Performances des Bad Boy der deutschen Zauberszene himself – Christopher Köhler – über frische Magie von Newcomer Lukas Kempf bis hin zu kurzweiliger Stand-up Comedy von Jens Wienand. Diese drei sind eine explosive Mischung – und zeigen, wie nah Humor, Verblüffung und Nervenkitzel beieinander liegen!

Mehr Informationen

23. Februar 2024
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Theaterwerkstatt: Lindenallee – Straße der SA

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Es wird schon kräftig geprobt am Theaterstück Lindenallee – Straße der SA. Werner Rohr, Nordhorner Historiker, hat es geschrieben. Es geht dabei um ein tatsächliches Geschehen im Jahre 1932 während des heraufziehenden „Dritten Reiches“. Ein von den Nazis inszenierter Aufmarsch zur Lindenallee, wo viele kommunistische Textilarbeiter leben, endet dort in einer heftigen Auseinandersetzung der Protagonisten.

Mehr Informationen

24. Februar 2024
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Theaterwerkstatt: Lindenallee – Straße der SA

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Es wird schon kräftig geprobt am Theaterstück Lindenallee – Straße der SA. Werner Rohr, Nordhorner Historiker, hat es geschrieben. Es geht dabei um ein tatsächliches Geschehen im Jahre 1932 während des heraufziehenden „Dritten Reiches“. Ein von den Nazis inszenierter Aufmarsch zur Lindenallee, wo viele kommunistische Textilarbeiter leben, endet dort in einer heftigen Auseinandersetzung der Protagonisten.

Mehr Informationen

24. Februar 2024
20:00 Uhr - 21:00 Uhr

214. °pro nota°-Konzert

Am 24. Februar kommt Victor Nicoara (Klavier) wieder nach Nordhorn. 2017 war er mit dem Ensemble Images bei °pro nota° zu Gast, das mit erlesener Kammermusik das Publikum erfreute.

Mehr Informationen