Ein Theaterabend zum Dahinschmelzen

Musical „Die Schneekönigin“ bringt das beliebte Wintermärchen auf die Bühne des KTS

 

Nordhorn. Zum Jahresende wird es noch einmal zauberhaft-musikalisch auf Nordhorns Theaterbühne. Mit dem Familienmusical „Die Schneekönigin“ inszeniert das renommierte „a.gon“ Theater München am Dienstag, den 14. Dezember 2021 um 20 Uhr eine wahrlich große und rührende Liebesgeschichte mit Live-Musik und Gänsehautfaktor im Konzert- und Theatersaal nach dem beliebten Märchen von Hans Christian Andersen.

 

Der Waisenjunge Kay wird von einer verzauberten Spiegelscherbe in Herz und Augen getroffen. Er wendet er sich fortan von seiner Freundin Gerda ab, wird bitter und böse und lebt im Schloss der grausamen Schneekönigin. Gerda, von inniger Liebe angetrieben, tut alles, um zum Schloss zu gelangen und ihren geliebten Kay zu retten. Auf ihrer gleichermaßen abenteuerlichen wie gefährlichen Reise macht sie eine Reihe illustrer Begegnungen und gewinnt neue Verbündete: Da sind zum Beispiel der treue, stets um „Pform“ bemühte Rabe mit der kleinen F-Schwäche, das sprechende Rentier oder die so weise wie wortkarge kleine Finnin, die in Orakeln spricht. Ob es die mutige Abenteurerin schafft, ihren Vertrauten Kay aus den Fängen der seelenlosen, kalten Schneekönigin zu befreien?

 

Hans-Christian Andersen hat mit seiner Märchenvorlage eine rührende Geschichte über tiefgreifende Freundschaften geschaffen, welche von der Librettistin Franziska Steiof für die Bühnenfassung mit viel Kreativität in eine humorvoll-gegenwärtige und poetische Sprache weiterentwickelt wurde. Regisseur Stefan Zimmermann ist es mehr als gelungen, die Sprache und Intention Andersens auf die Bühne zu bringen. Das live singende 8-köpfige, hochkarätige Schauspiel-Ensemble sorgt in der Adventszeit für einen unvergesslichen Abend, den Groß und Klein begeistern wird. Mit Musikstücken von Thomas Zaufkes zaubern sich die Live-Musiker unter der Leitung von Christian Auer Note für Note in die Herzen der Zuschauer. Ein traumhaftes Bühnenbild und phantasievolle Kostüme mit viel Liebe zum Details runden die Darbietung ab.

 

Entsprechend der Niedersächsischen Corona-Verordnung findet die Vorstellung unter Anwendung der 2Gplus-Regel statt. Das bedeutet, dass beim Einlass ein Nachweis über eine Corona-Impfung beziehungsweise über die Genesung von einer Infektion mit dem Virus vorzuweisen ist. Zusätzlich muss ein aktuelles negatives Corona-Testergebnis vorgezeigt werden oder ein Nachweis über eine sogenannte Booster-Impfung. PoC-Antigentests (Bürgertests) dürfen maximal 24 Stunden, PCR-Tests maximal 48 Stunden her sein. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren benötigen keinen 2Gplus-Nachweis. Das Tragen einer  Maske von FFP2-Qualität ist ab Betreten des KTS verpflichtend. Die Kontaktdaten werden beim Einlass von allen Besucher*innen digital mit der luca-App erfasst.

 

Eintritt:

ab 17,00 Euro (Abendkassen-Zuschlag 2 Euro)

Preisnachlass bei Vorlage der GN-Service-Card

 

Karten-Vorverkauf in Nordhorn:

VVV-Stadtmarketing Nordhorn (Firnhaberstr. 17, 48529 Nordhorn) Tel. 05921-80390

Reisebüro Richters (Bentheimer Str. 27, 48529 Nordhorn) Tel. 05921-88430

Lufthansa City Center Reisebüro Berndt (Firnhaberstr. 2, 48529 Nordhorn) Tel. 05921-89600

Georgies LP & CD Laden (Stadtring 35, 48527 Nordhorn) Tel. 05921-2930

sowie bei allen weiteren ProTicket-Vorverkaufsstellen in Nordhorn und bundesweit

 

Karten-Vorverkauf per Telefon und Internet:

ProTicket Hotline (0231) 9172290

und unter www.proticket.de

 

Veranstalter:

Kulturreferat der Stadt Nordhorn, Telefon (05921) 878 111

 

Kennen Sie schon das MOKU-Projekt?

Sie möchten am Kulturleben teilnehmen? Sie möchten ins Kino, ins Theater, ins Konzert oder zur Ausstellungseröffnung? Sie haben jedoch keine Begleitung und keine Hilfe bei eingeschränkter Mobilität? MOKU bietet kostenfrei Begleitung und Transport für Menschen mit körperlichen Handicaps sowie Seniorinnen und Senioren mit kulturellem Interesse an. Nutzen Sie unser Angebot und engagieren Sie eine Kulturbegleitung. MOKU steht für „Mobile Kulturbegleitung“ und ist eine Initiative der Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim e. V. Zu erreichen unter 05921-8191262 oder moku@fa-grafschaft.de.

 

 

Weitere Veranstaltungen

1. Februar 2023
19:45 Uhr - 21:30 Uhr

Holzbläserensemble für Fortgeschrittene ab Februar

Acht Wochen lang können Erwachsene, die ein Holzblasinstrument spielen, die Möglichkeit wahrnehmen, in einem Ensemble zu musizieren. Der Kurs geht vom 1. Februar bis 22. März und findet immer mittwochs um 19:45 Uhr in Raum E.1 statt. Die Kosten für den Kurs belaufen sich auf 50 Euro.

Mehr Informationen

2. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Bei Anruf Mord – Krimiklassiker von Frederik Knott

Ex-Tennisprofi Tony Wendice führt ein luxuriöses Leben. Leisten kann er sich das mit dem Geld seiner wohlhabenden Frau Sheila. Doch Sheila hat ein Verhältnis mit dem Krimiautor Max Halliday. Und so beschließt Tony, seine Frau beseitigen zu lassen und ihr Vermögen zu erben. Es soll der perfekte Mord werden, nicht die kleinste Spur soll auf ihn als Urheber deuten. Doch der Anschlag verläuft ganz anders als geplant, und plötzlich steht Sheila vor Gericht…

Mehr Informationen

2. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Matze Knop -Mut zur Lücke

Im deutschen Comedy-Business hat Matze Knop den wahrscheinlich Größten …
Abstand zwischen seinen Schneidezähnen natürlich!

Und ausgerechnet diese Zahnlücke hat ihn jetzt zum Titel seines neuen Live-Programms inspiriert: „Mut zur Lücke“.

Mehr Informationen

3. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

THEATERWERKSTATT NORDHORN „SPÄTLESE“ VON FOLKE BRABAND

Maria, Agnes und Josefine sind die Golden Girls der Seniorenresidenz Abendrot. Bridgepartien, kleine Sticheleien und Trauerfeiern zu Ehren verstorbener Mitbewohner bestimmen den Alltag der leicht verwirrten Agnes, der gutherzigen Maria und von Josefine, der Theaterdiva von einst. Als Bonvivant Bruno ins Heim einzieht, blüht das betagte Damentrio förmlich auf.

Mehr Informationen

4. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

THEATERWERKSTATT NORDHORN „SPÄTLESE“ VON FOLKE BRABAND

Maria, Agnes und Josefine sind die Golden Girls der Seniorenresidenz Abendrot. Bridgepartien, kleine Sticheleien und Trauerfeiern zu Ehren verstorbener Mitbewohner bestimmen den Alltag der leicht verwirrten Agnes, der gutherzigen Maria und von Josefine, der Theaterdiva von einst. Als Bonvivant Bruno ins Heim einzieht, blüht das betagte Damentrio förmlich auf.

Mehr Informationen