Lesung mit Axel Hacke nicht im Konzert- und Theatersaal

Veranstaltung wird in die Stadtbibliothek Nordhorn verlegt

 

Nordhorn. Aus organisatorischen Gründen wird die Lesung mit Axel Hacke in Nordhorn am Dienstag, 3. Mai 2022, 20 Uhr, an einen anderen Ort verlegt. Sie findet nicht im Konzert- und Theatersaal, sondern in der Stadtbibliothek Nordhorn statt. Karten für die Lesung sind weiterhin zum Preis von 18 Euro in der Stadtbibliothek erhältlich. Schüler*innen und Studierende zahlen 15 Euro. Mit der GN-Card gibt es einen Euro Ermäßigung.

 

Ein Haus für viele Sommer

Axel Hacke stellt sein neues Buch vor

 

Nordhorn. Am Dienstag, 3. Mai 2022, ist der Schriftsteller Axel Hacke im Nordhorner Konzert- und Theatersaal zu Gast. Auf Einladung der Stadtbibliothek Nordhorn wird er ab 20 Uhr sein neues Buch „Ein Haus für viele Sommer“ vorstellen. Darin erzählt er von den zahlreichen Urlauben in einem geerbten Turm auf der italienischen Insel Elba und den Herausforderungen, die so eine Erbschaft mit sich bringt.

 

Wer die Bücher von Axel Hacke kennt, weiß, dass seine Geschichten immer mit einem Augenzwinkern und viel Selbstironie daherkommen. Im aktuellen Buch geht es um die Magie eines Ortes und um die Menschen in einem Land, das zu den Sehnsuchtszielen vieler Deutscher gehört. Hackes Familie möchte das Haus eigentlich nur in den Ferien bewohnen. Doch mit der Zeit wird ihnen klar, dass so ein Domizil Herausforderungen bereithält, mit denen sie nicht gerechnet hatten. In diesen Geschichten spürt man die Sommerhitze, den Sand unter den Füßen, die leichte Brise auf dem Meer. Aber auch eine zunächst seltsam erscheinende Frage kommt in den Blick: Was tut man eigentlich genau, wenn man nichts tut?

 

Axel Hacke ist vor allem bekannt geworden als sprachgewandter Kolumnist der Süddeutschen Zeitung („Wortstoffhof“). Heute lebt der Schriftsteller mit seiner Familie in München. Er gehört zu den bekanntesten Autoren Deutschlands, seine Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Karten für die Lesung sind zum Preis von 18 Euro in der Stadtbibliothek Nordhorn erhältlich. Schüler*innen und Studierende zahlen 15 Euro. Mit der GN-Card gibt es einen Euro Ermäßigung.

Foto c) Matthias Ziegler

Veranstaltungsdetails

Ortsverlegung! Ein Haus für viele Sommer – Axel Hacke stellt sein neues Buch vor
Büchereiplatz
48529 Nordhorn

Veranstaltungsort


Weitere Veranstaltungen

8. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Take it to the Limit – …verneigen sich vor den Eagles!

Sechs irische Brüder und ihre Freunde erobern die Bühnen der Welt mit Ihrer Verneigung vor den „Eagles“

„Hotel California“ „Take It Easy“, „New Kid In Town“, „Desperado“, „Take It To The Limit“, „One Of These Nights“. Die Welthits von The Eagles kennt wohl jeder und kann jeder mitsingen und ab und zu passiert etwas Magisches, wenn die richtige Kombination von Musikern zusammenkommt. Dies ist der beste Weg um die Band „Take it to the Limit“ zu beschreiben!!

Mehr Informationen

9. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Schlachtplatte – die Jahres-Endabrechnung 2022

Der Kölner Kabarettist Robert Griess schart jedes Jahr aufs Neue vier Kabarett-Kolleg*innen um sich, um als Ensemble abzurechnen mit allem, was quer und schief läuft. Jede der Künstler*innen für sich ist schon ein Komik-Knaller am Humorstandort Deutschland – als Ensemble aber sind sie noch mehr als nur die Summe ihrer Einzeltalente. Gemeinsam rechnen sie ab mit all dem Wahn- und Schwachsinn um uns herum.

Mehr Informationen

10. Februar 2023
19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Heimspiel HSG Nordhorn-Lingen  –  TV 05/07 Hüttenberg

HSG Nordhorn-Lingen  –  TV 05/07 Hüttenberg

10. Februar

19:30 Uhr

Euregium Nordhorn

Mehr Informationen

10. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Rüdiger Hoffmann – Mal ehrlich!

Gönnen Sie sich Entertainment mit Kultstatus. Erleben Sie den Entdecker der Langsamkeit live und genießen Sie einen unterhaltsamen Abend.

Mehr Informationen

10. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

THEATERWERKSTATT NORDHORN „SPÄTLESE“ VON FOLKE BRABAND

Maria, Agnes und Josefine sind die Golden Girls der Seniorenresidenz Abendrot. Bridgepartien, kleine Sticheleien und Trauerfeiern zu Ehren verstorbener Mitbewohner bestimmen den Alltag der leicht verwirrten Agnes, der gutherzigen Maria und von Josefine, der Theaterdiva von einst. Als Bonvivant Bruno ins Heim einzieht, blüht das betagte Damentrio förmlich auf.

Mehr Informationen