Konzert mit Gerd Schinkel anlässlich des 40jährigen Bestehens des Arbeitskreises Frieden Nordhorn

Nordhorn. Anlässlich seines 40 jährigen Bestehens lädt der Arbeitskreis Frieden, in Kooperation mit dem Kulturzentrum Alte Weberei, am 14. September um 20.00 Uhr zu einem Konzert mit dem Liedermacher Gerd Schinkel.

Im April 1981 wurde im Martin-Luther-Haus der Arbeitskreis Frieden gegründet. Es war die Zeit des Nato-Doppelbeschlusses. Am 10. Oktober 1981 demonstrierten in Bonn über 300.000 Menschen und forderten atomare Abrüstung und Überwindung der Blockkonfrontation. Vor allen Dingen die Jugend interessierte sich für politische Fragen und engagierte sich ebenfalls im Arbeitskreis Frieden. Im Laufe der Jahre kamen andere Menschen hinzu.

Die Gruppe nennt sich Arbeitskreis „Frieden“, aber sie beschäftigt sich seit 40 Jahren auch mit dem Krieg – mit seinen Vorbereitungen, seinen Ursachen, seinen Kosten, seinen Folgeerscheinungen, seinen Nachwirkungen- , mit dem Hunger in der Welt, dem Rechtsextremismus, der Globalisierung und deren Folgen und anderen Überlebensfragen der Menschheit.

Die Veranstaltung wird von der Stadt Nordhorn und der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen (LEB) unterstützt. Vor dem Konzert werden der Bürgermeister der Stadt Nordhorn Thomas Berling und der DGB Kreisvorsitzende Bernd Mentgen ein Grußwort sprechen.

Der Zutritt am Abend ist nur im Rahmen der 3-G-Regel, für tagesaktuell zertifiziert getestete, genesene oder vollständig geimpfte Personen zulässig. Das Konzert wird im Saal 2 der Alten Weberei Nordhorn stattfinden. Karten sind unter www.alteweberei.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Nordhorn erhältlich und kosten 5,00€.

Weitere Veranstaltungen

7. Oktober 2022
10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Das PlattSatt-Festival

Vom 07. Bis zum 16. Oktober wird es wieder bunt in unserer Region! Das PlattSatt-Festival findet bereits zum 6. Mal statt.

Mehr Informationen

7. Oktober 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Monsieur Claude 2 – Komödie

Der so herrlich politisch inkorrekte französische Spießer Claude Verneuil und seine Frau Marie mussten im ersten Teil „Monsieur Claude und seine Töchter“ so einiges über sich ergehen lassen:! Beschneidungsrituale, Truthahn halal essen und nicht zuletzt die Koffis von der Elfenbeinküste.

Mehr Informationen

7. Oktober 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Nikita Miller – Freizeitgangster gibt es nicht!

Ich will später mal Feuerwehmann werden“, Nikita Miller, sechs Jahre alt, hat das nie gesagt. Nikita wusste nämlich nie so wirklich genau, welchen Beruf er sein ganzes Leben lang ausüben möchte. Also fuhr er seine ganz eigene Strategie: jeden erdenklichen Job annehmen und ausprobieren. Um herauszufinden, was er nie wieder machen möchte.

Mehr Informationen

7. Oktober 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Es lebe die Familie! Fortsetzung des Komödienerfolgs „Monsieur Claude und seine Töchter“

. Die beliebte Multikulti-Familie Verneuil ist zurück! Am Freitag, 7. Oktober 2022, 20 Uhr, sind sie in der fulminanten Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter – Es lebe die Familie“ auf der Bühne des Nordhorner Konzert- und Theatersaals zu erleben. Nach der umjubelten Produktion des ersten Teils im Jahr 2018 präsentiert das „agon Theater München“ nun die grandiose Fortsetzung des Kinohits.

Mehr Informationen

8. Oktober 2022
10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Das Kinderatelier in der Kunstschule

Für einen Tag gehört die Kunstschulwerkstatt wieder ganz den jungen Künstlerinnen und Künstlern ab 7 Jahren. Gemeinsam mit der Kunstschul-Dozentin wird die aktuelle Ausstellung in der Galerie erkundet, und dann geht es mit ganz viel Freude an die eigene künstlerische Arbeit.

Mehr Informationen