Bei jedem Einkauf herrscht die Qual der Wahl: Die vollen Regale zwingen zu der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Produkt. Dirk Steinmeyer von der Süd Nord Beratung Osnabrück präsentiert in seinem Vortrag im Kloster Frenswegen, welche Macht die Einkäufer haben und welche Orientierungspunkte es gibt, um mit dem eigenen Einkaufsverhalten zu mehr Gerechtigkeit weltweit beizutragen. Wie lässt sich nachvollziehen, unter welchen Bedingungen die Produkte hergestellt wurden? Welche Rolle spielen Menschen- und Umweltrechte? Woran erkennt man biologisch wertvolle Produkte? Ist „bio“ auch gleich „fair“? Was bedeutet „Fairer Handel“? Wo kann man faire Kleidung oder Handies erwerben? Und was genau ist der Unterschied, ob Produkte im Discounter, im Bio- oder Weltladen verkauft werden?

 

Am Donnerstag, den 26. September 2019 gibt Dirk Steinmeyer, der als Handels Berater und Regionalpromotor tätig ist, einen Überblick über „bio“ und „faire“ Produkte mit ihren verschiedenen Labels und stellt Möglichkeiten eines kritischen Konsums im Alltag vor. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Kloster Frenswegen, Klosterstraße 9 unter der Moderation von Studienleiterin Dr. Stephanie van de Loo. Der Besuch ist kostenfrei. Weil die Besucherzahl bei der letzten Klosterveranstaltung zum Thema Nachhaltigkeit die Höchstgrenze von 230 Personen überschritten hat, ist eine Anmeldung erforderlich. Kostenlose Eintrittskarten werden an der Klosterpforte ausgegeben. Interessierte ohne Eintrittskarte werden erst kurz vor Veranstaltungsbeginn eingelassen, sofern noch freie Plätze vorhanden sind. Bitte melden Sie sich bis zum 23.9.2019 an der Klosterpforte unter Telefon (05921) 82 33-0 oder per Mail an stiftung@kloster-frenswegen.de.

 

Bildrechte für Foto: Max Ciolek kulturhochdrei

Weitere Veranstaltungen

7. Oktober 2022
10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Das PlattSatt-Festival

Vom 07. Bis zum 16. Oktober wird es wieder bunt in unserer Region! Das PlattSatt-Festival findet bereits zum 6. Mal statt.

Mehr Informationen

7. Oktober 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Monsieur Claude 2 – Komödie

Der so herrlich politisch inkorrekte französische Spießer Claude Verneuil und seine Frau Marie mussten im ersten Teil „Monsieur Claude und seine Töchter“ so einiges über sich ergehen lassen:! Beschneidungsrituale, Truthahn halal essen und nicht zuletzt die Koffis von der Elfenbeinküste.

Mehr Informationen

7. Oktober 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Nikita Miller – Freizeitgangster gibt es nicht!

Ich will später mal Feuerwehmann werden“, Nikita Miller, sechs Jahre alt, hat das nie gesagt. Nikita wusste nämlich nie so wirklich genau, welchen Beruf er sein ganzes Leben lang ausüben möchte. Also fuhr er seine ganz eigene Strategie: jeden erdenklichen Job annehmen und ausprobieren. Um herauszufinden, was er nie wieder machen möchte.

Mehr Informationen

7. Oktober 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Es lebe die Familie! Fortsetzung des Komödienerfolgs „Monsieur Claude und seine Töchter“

. Die beliebte Multikulti-Familie Verneuil ist zurück! Am Freitag, 7. Oktober 2022, 20 Uhr, sind sie in der fulminanten Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter – Es lebe die Familie“ auf der Bühne des Nordhorner Konzert- und Theatersaals zu erleben. Nach der umjubelten Produktion des ersten Teils im Jahr 2018 präsentiert das „agon Theater München“ nun die grandiose Fortsetzung des Kinohits.

Mehr Informationen

8. Oktober 2022
10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Das Kinderatelier in der Kunstschule

Für einen Tag gehört die Kunstschulwerkstatt wieder ganz den jungen Künstlerinnen und Künstlern ab 7 Jahren. Gemeinsam mit der Kunstschul-Dozentin wird die aktuelle Ausstellung in der Galerie erkundet, und dann geht es mit ganz viel Freude an die eigene künstlerische Arbeit.

Mehr Informationen