Bei jedem Einkauf herrscht die Qual der Wahl: Die vollen Regale zwingen zu der Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Produkt. Dirk Steinmeyer von der Süd Nord Beratung Osnabrück präsentiert in seinem Vortrag im Kloster Frenswegen, welche Macht die Einkäufer haben und welche Orientierungspunkte es gibt, um mit dem eigenen Einkaufsverhalten zu mehr Gerechtigkeit weltweit beizutragen. Wie lässt sich nachvollziehen, unter welchen Bedingungen die Produkte hergestellt wurden? Welche Rolle spielen Menschen- und Umweltrechte? Woran erkennt man biologisch wertvolle Produkte? Ist „bio“ auch gleich „fair“? Was bedeutet „Fairer Handel“? Wo kann man faire Kleidung oder Handies erwerben? Und was genau ist der Unterschied, ob Produkte im Discounter, im Bio- oder Weltladen verkauft werden?

 

Am Donnerstag, den 26. September 2019 gibt Dirk Steinmeyer, der als Handels Berater und Regionalpromotor tätig ist, einen Überblick über „bio“ und „faire“ Produkte mit ihren verschiedenen Labels und stellt Möglichkeiten eines kritischen Konsums im Alltag vor. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Kloster Frenswegen, Klosterstraße 9 unter der Moderation von Studienleiterin Dr. Stephanie van de Loo. Der Besuch ist kostenfrei. Weil die Besucherzahl bei der letzten Klosterveranstaltung zum Thema Nachhaltigkeit die Höchstgrenze von 230 Personen überschritten hat, ist eine Anmeldung erforderlich. Kostenlose Eintrittskarten werden an der Klosterpforte ausgegeben. Interessierte ohne Eintrittskarte werden erst kurz vor Veranstaltungsbeginn eingelassen, sofern noch freie Plätze vorhanden sind. Bitte melden Sie sich bis zum 23.9.2019 an der Klosterpforte unter Telefon (05921) 82 33-0 oder per Mail an stiftung@kloster-frenswegen.de.

 

Bildrechte für Foto: Max Ciolek kulturhochdrei

Weitere Veranstaltungen

28. Februar 2024
19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Erich Kästner und seine Zeit

Am Mittwoch, 28. Februar, präsentieren „Die Neuen 3“ in der Stadtbibliothek Nordhorn um 19 Uhr einen literarisch-musikalischen Abend mit Texten von Erich Kästner. Anlass ist der 50. Todestag des Schriftstellers, der vor allem mit seinen Büchern „Emil und die Detektive“ oder „Pünktchen und Anton“ berühmt geworden ist. An diesem Abend werden jedoch Texte für Erwachsene vorgetragen. „Die Neuen 3“, das ist ein Ensemble aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim. Auszüge aus Kästners Büchern werden vorgetragen von Heike Koschnicke.

Mehr Informationen

1. März 2024
18:00 Uhr - 22:00 Uhr

Kooperationskonzert der Musikschule im Konzert- und Theatersaal

Junge Instrumentalist*innen stellen gemeinsam im Chor, Orchester oder Ensemble ihre Probenergebnisse vor.

Mehr Informationen

1. März 2024
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Theaterwerkstatt: Lindenallee – Straße der SA

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Es wird schon kräftig geprobt am Theaterstück Lindenallee – Straße der SA. Werner Rohr, Nordhorner Historiker, hat es geschrieben. Es geht dabei um ein tatsächliches Geschehen im Jahre 1932 während des heraufziehenden „Dritten Reiches“. Ein von den Nazis inszenierter Aufmarsch zur Lindenallee, wo viele kommunistische Textilarbeiter leben, endet dort in einer heftigen Auseinandersetzung der Protagonisten.

Mehr Informationen

2. März 2024
11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Kleiner Korbflechtertag am Vechtehof im Tierpark

Teilnehmer des Korbfelchtkurses zeigen ihr Können am Vechtehof.

Mehr Informationen

2. März 2024
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

New York Gospel Stars

Die Gospels sind zurück für eine erneute Deutschlandtournee und wieder heißt es „We are the New York Gospel Stars“!

Zusammengekommen um die „gute Botschaft“ zu verbreiten, stehen die New York Gospel Stars seit über 15 Jahren auf der Bühne.

Wer die New York Gospel Stars kennt, weiß dass sie ihrem Namen alle Ehre machen. Genauso wie New York selbst, sind die Gospel Stars voller verschiedener Facetten und Energien. Performances voller Dynamik und Emotionen lassen die Herzen höherschlagen.

Mehr Informationen