Maria Vedder war in den 1970er Jahren eine der ersten Frauen, die mit der damals noch neuen Videotechnik Kunst machte. Ihre Arbeit führte sie in fünf Jahrzehnten in viele Länder. Von 1991 bis 2014 war sie Professorin für Medienkunst an der Universität der Künste Berlin und Mitbegründerin des dortigen Instituts für zeitbasierte Medien sowie des Studiengangs Kunst und Medien. In Nordhorn geboren und aufgewachsen, kehrt Maria Vedder nun anlässlich ihres 75. Geburtstages mit einer Einzelausstellung in die alte Heimat zurück. Gefördert durch die Niedersächsische Sparkassenstiftung.

Veranstaltungsdetails

Kunstausstellung von Maria Vedder
Städtische Galerie Nordhorn
Vechteaue 2
48529 Nordhorn

Veranstaltungsort


Weitere Veranstaltungen

14. Juni 2024
10:00 Uhr - 18:00 Uhr

50 Jahre SV Waldsturm Frensdorf 1974 e.V.

Festwochenende 50 Jahre SV Waldsturm Frensdorf 1974 e.V.

Mehr Informationen

14. Juni 2024
17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Konzert Vokalensemble Agitato

Der Jugendchor der Musikschule und „Agitato“, das Vokalensemble des Jugendchores, stellen bekannte und weniger bekannte Stücke der Unterhaltungsmusik vor. Zu erwarten ist wieder ein mitreißendes Programm mit vierstimmigem Gesang, Duetten und solistischen Darbietungen. Der Eintritt ist kostenlos.

Mehr Informationen

14. Juni 2024
ab 21:00

PUBLIC VIEWING Europameisterschaft 2024

Das größte Public Viewing der Grafschaft Bentheim findet vom 14. Juni bis zum 14. Juli 2024 beim Beach Resort Nordhorn statt. 

Mehr Informationen

15. Juni 2024
11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Bootstour vom BUND mit einem Vechte-Ranger

Bootstour vom BUND mit einem Vechte-Ranger am Samstag, den 15.06.2024, von 11.00 – 13.00 Uhr. Eine einzigartige Entdeckungsreise rund um die Nordhorner Innenstadt und den Vechtesee.

Mehr Informationen

15. Juni 2024
20:00 Uhr - 21:00 Uhr

217. °pro nota°-Konzert

Am 15. Juni gibt es ein Kooperationskonzert zwischen der Stiftung Kloster Frenswegen und °pro nota° mit der international bekannten Cellistin Estelle Revaz. Sie kommt das zweite Mal nach Nordhorn. 2020 titelten die Grafschafter Nachrichten: „Wie ein Leuchtturm im dunklen Meer“. Das Konzert ist als Open Air Veranstaltung geplant. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Kapelle statt.

Mehr Informationen