„Leben nach dem Überleben“
Ausstellung im Kulturzentrum Alte Weberei in Nordhorn
 
Nordhorn. Am Sonntag, 24. April 2022 um 11.30 Uhr eröffnen die Städtische Galerie Nordhorn und das Kulturzentrum Alte Weberei die Ausstellung „Leben nach dem Überleben“. Viele Monate lang begleitete die Fotografin Helena Schätzle 14 Überlebende des Holocaust und acht Angehörige der zweiten und dritten Generation in Israel, lernte ihre Geschichte kennen und durfte an ihrem Alltag teilhaben. In intimer Zusammenarbeit entwickelten sich Erzählungen, die von der Lebensgeschichte der Porträtierten ausgehend das Leben nach dem Überleben in Bildern und Aussagen zu fassen versuchen. So entstanden Fotografien und Zitate, die die Betrachtenden mitnehmen. Tief hinein nach Israel, in die Wohnzimmer, auf Spaziergänge und das bunte Leben der Familien. Intime Einblicke ins volle Leben, aber auch Momente tiefer Einsamkeit. Vor Allem steht hier das Menschsein, das ihnen genommen worden war.
„Leben nach dem Überleben“ bietet Besucher*innen in Bildern, Texten und Audiodokumenten die persönlichen Geschichten von Überlebenden des Holocaust, sowie ihrer Angehörigen und Nachkommen. In verschiedenen Kapiteln werden der Komplex Holocaust, das Trauma und seine Auswirkungen sowie das Über- und Weiterleben dokumentiert. Neben der Ausstellung gibt es auch das umfangreiche Fotobuch, das von Helena Schätzle gestaltet wurde und das über den Besuch hinaus noch einmal eine vertiefende Auseinander-setzung mit den Fotos und Texten bietet. Zusätzlich wird in einem separaten Modul auch die Arbeit der israelischen psychosozialen Hilfsorganisation AMCHA näher vorgestellt, die das Ausstellungprojekt in enger Zusammenarbeit mit der Künstlerin konzipiert und realisiert hat.
Die Ausstellung „Leben nach dem Überleben“ in Nordhorn richtet sich insbesondere auch Schul- und Jugendgruppen, für die neben Ausstellungbesuchen auch spezielle Workshops angeboten werden. Der Eintritt ist frei. Laufzeit der Ausstellung: 24.4.-22.5.2022,Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 14 bis 17 Uhr, Samstag 14 bis 18 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung. Alle Informationen unter: www.staedtische-galerie.nordhorn.de oder 05921 971100.
Die Ausstellung „Leben nach dem Überleben“ wurde von AMCHA Deutschland e. V. mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland produziert. Die Fotografien und Interviews entstanden mit finanzieller Unterstützung der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“.
Die Ausstellung in Nordhorn wird großzügig gefördert durch die Grafschafter Sparkassenstiftung.

 

 

Veranstaltungsdetails

„Leben nach dem Überleben“ Ausstellung im Kulturzentrum Alte Weberei in Nordhorn
Vechteaue 2
48529 Nordhorn

Webseite: www.staedtische-galerie.nordhorn.de

Veranstaltungsort


Bildergalerie

Weitere Veranstaltungen

27. Mai 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

DIE-HEINZ-ERHARDT-SHOW

Heinz Erhardt war und ist der Urvater deutscher Comedy, der Spaßmacher des Wirtschaftswunders, unerreichte Ulknudel und Scherzmaultasche, der ungekrönte Kalauerkaiser. Der Schatten-und Handtheatervirtuose Günter Fortmeier, dem Nordhorner Publikum bereits durch Auftritte beim „Internationalen Straßenkulturfest“ und in der Kornmühle bekannt, und die Kabarettisten Frank Sauer und Volkmar Staub lassen ihn in der Heinz-Erhardt-Show hoch und seine Texte, Lieder und Sketche neu aufleben, ohne den selbstmörderischen Versuch zu wagen, ihn nachzuahmen. Jeder auf seine eigene künstlerische Art, kneten sie die Gedichte bis sie quietschen, sie knödeln, mimen, hiphoppen, zitieren und rezitieren was das Zeugs hält.

Mehr Informationen

31. Mai 2022
09:00 Uhr - 14:00 Uhr

Planspiel „Pimp your Town“

Von Dienstag, den 31. Mai bis Donnerstag, den 2. Juni 2022 wird im Nordhorner Jugendzentrum das preisgekrönte Planspiel „Pimp Your Town!“ durchgeführt. Rund 100 Schüler*innen schlüpfen dann in die Rolle von Ratsmitgliedern oder Mitgliedern des begleitenden Medienteams.

Mehr Informationen

10. Juni 2022
13:00 Uhr - 17:00 Uhr

Sorglos zum Finanzamt – Buchführung leicht gemacht

Die meisten Existenzgründer, Kleinunternehmen, Freiberufler aber auch nebenberuflich Selbständigen praktizieren die Einfache Buchführung. Die Veranstaltung möchte Interessenten in die Lage versetzen, die einfache Buchführung und resultierend daraus die Einnahmen-Überschuss-Rechnung, selbst erstellen zu können.

Mehr Informationen

11. Juni 2022
19:30 Uhr - 22:00 Uhr

HAMLET von KING’S MEN, ein modernes Coming-of-Age-Drama

KING’S MEN spielt Shakespeares Klassiker – mitreißend und energiegeladen. In einer Mischung aus Deutsch und Niederländisch, mit einer Prise Englisch und Twents (dem Dialekt der Region Twente) erlebt das Publikum Shakespeares große Geschichten. Die Sprachen verschmelzen zu einer klaren und spannenden Erzählung, die auf beiden Seiten der Grenze verstanden wird. Schwierig? Keineswegs. No fear Shakespeare!

Mehr Informationen

11. Juni 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

11. Juni 2022 // 206. °pro nota°-Konzert: Ardemus Quartet

Am 11. Juni findet als Open Air ein Kooperationskonzert zwischen °pro nota° und der Stiftung Kloster Frenswegen mit dem Ardemus Saxophone Quartet statt. Zu dem Ensemble gehören Lisa Wyss (Sopransaxophon), Lovro Merčep (Altsaxophon), Jenita Veurink (Tenorsaxophon) und Deborah Witteveen (Baritonsaxophon). Sie werden ein Programm rund um Tänze aus verschiedenen Zeiten und Kulturen erleben.

Mehr Informationen