Märchenkonzert „Die Wunderblume“ am 19. September
Erzählerin Heike Koschnicke mit Musikschul-Ensemble im Konzert- und Theatersaal

NORDHORN Am Sonntag, 19. September, veranstaltet die Musikschule Nordhorn um 15 Uhr im Konzert- und Theatersaal am Ootmarsumer Weg ein Märchenkonzert mit der bekannten Grafschafter Erzählerin Heike Koschnicke und einem speziell für diesen Anlass zusammengestellten Ensemble der Musikschule. Karten zum Einheitspreis von 3 Euro können ab Montag, 13. September bis Freitag, 17. September 11 Uhr in der Musikschule telefonisch unter (05921) 878-311 oder per Mail an musikschule@nordhorn.de bestellt werden. Wegen der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung in diesem Jahr nicht in der sonst genutzten Kornmühle, sondern im gut belüfteten Konzert- und Theatersaal statt. Der Zugang ist nur mit entsprechendem Nachweis für vollständig Geimpfte, Genesene oder tagesaktuell Getestete möglich (3G-Regel). Es gilt Maskenpflicht, bei Kindern allerdings erst ab dem Alter von 6 Jahren. Am Sitzplatz dürfen die Masken abgenommen werden.

 

Heike Koschnicke ist über ihre Faszination für Märchen und das Vorlesen zum freien Erzählen gekommen. Als langjährige Vorlesepatin der Stadtbibliothek Nordhorn bildet sie Kinder zum Vorlesen aus. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Musikschule wird in diesem Jahr mit der Aufführung des russischen Märchens „Die Wunderblume“ fortgesetzt. Das Märchen handelt von dem bösen Eisfürsten, der den Menschen die Wunderblume gestohlen hat. Weil die schöne Akulina ihn nicht zur Frau nehmen möchte, lässt er sie zu Eis erstarren und überzieht das Land mit Schnee und klirrender Kälte. Wird es dem mutigen Aljoscha gelingen, die Wunderblume mit Hilfe der Zwerge und Tiere aus dem Land des Eisfürsten in seinen Besitz zu zurückzuholen und Akulina zu befreien?

 

Umrahmt und untermalt wird das Märchen mit Musik, vorgetragen von Schülerinnen und Schülern der Musikschule mit Akkordeon (Dozentin Ellen Ütrecht) und Gesang (Dozentin Olga Stikel) sowie Ivo Weijmans mit Percussion-Instrumenten.

Fotos (Musikschule)
Erzählerin Heike Koschnicke mit Musikschul-Ensemble beim Märchenkonzert am 7. März 2020 in der Kornmühle

Weitere Veranstaltungen

25. September 2022
16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Grafschafter Musiktage

Nach einer Pause von zwei Jahren finden nun zum 41. Mal die Grafschafter Musiktage, unter dem Motto ,,Gruseln im Kloster – Tanz der Vampire“, statt.

Mehr Informationen

25. September 2022
16:00 Uhr - 17:00 Uhr

kunstwegen: öffentliche Führung zu Jenny Holzers BLACK GARDEN

»Jenny Holzers Black Garden«. Treffpunkt 16 Uhr am
Eingang zum Schwarzen Garten, Ecke Jahnstraße / Van-Delden-Straße
Dauer ca. 60 Minuten

Mehr Informationen

30. September 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Helene Bockhorst – Die Bekenntnisse der Hochstaplerin

Welche positiven Auswirkungen hat eine schlechte Kindheit? Wie exhibitionistisch darf eine Frau sein? Was haben Sex und Kartoffelsalat gemeinsam? Und warum beteiligt sich niemand am Crowdfunding für meine Brustvergrößerung – es hätten doch am Ende alle etwas davon? Helene Bockhorst stellt sich schonungslos selbst in Frage und präsentiert Geschichten, die lustig sind – sofern man sie nicht miterleben musste.

Mehr Informationen

3. Oktober 2022
10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Tag der offenen Tür in der Sadiq Moschee Nordhorn

Tag der offenen Tür in der Sadiq Moschee Nordhorn

am 03.Oktober von 10 Uhr bis 18 Uhr

Sie sind herzlich eingeladen:

„Eine Moschee soll nicht nur ein Ort sein, an dem die Muslime sich zum gemeinsamen Gebet versammeln. Eine Moschee ist auch eine Stätte der Begegnung, des Dialogs und der nachbarschaftlichen Zusammenkunft.

Mehr Informationen

5. Oktober 2022
19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Ana und August Zirner sprechen über ihre jüdischen Wurzeln

Am Mittwoch, 5. Oktober 2022, 19 Uhr, sind der Schauspieler August Zirner und seine Tochter Ana Zirner zu Gast in der Stadtbibliothek Nordhorn. Gemeinsam stellen sie ihr Buch „Ella und Laura“ vor. Es handelt sich um den Nachholtermin für die ausgefallene Lesung am 1. April 2022.

Mehr Informationen