Protestaktion „One Billion Rising“ Donnerstag in der Innenstadt

 Letzter Übungsworkshop am Sonntag, Tanz-Aktion am Donnerstag.

Nordhorn. Am Donnerstag, den 14. Februar um 16.30 Uhr lädt die Stadt Nordhorn in Kooperation mit der kfd alle Interessierten in die Nordhorner Fußgängerzone ein. Dann wird im Rahmen der Tanzaktion „One Billion Rising“ auf die Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht. An diesem Aktionstag finden auf der ganzen Welt ähnliche Protestveranstaltungen statt.

Kern der Aktion ist die öffentliche Aufführung des One Billion Rising-Tanzes. In Nordhorn wird mitten in der Innenstadt zwischen den Filialen von Apollo-Optik und der Kreissparkasse Grafschaft Bentheim getanzt. „Man muss den Tanz nicht unbedingt können, um mitzumachen“, betont die Städtische Gleichstellungsbeauftragte Anja Milewski. „Es geht nicht so sehr ums Tanzen, sondern vor allem darum, ein deutliches Zeichen zu setzen. Dazu sind uns alle interessierten Frauen und selbstverständlich auch Männer willkommen!“

Wer die Schritte dennoch vorher erlernen möchte, hat beim finalen Übungsworkshop noch einmal Gelegenheit dazu. Er findet am Sonntag, den 10. Februar ab 16 Uhr im Jugendzentrum Nordhorn an der Denekamper Straße 26 statt.

„Gewalt gegen Frauen ist ein weltweites Problem“, so Milewski. Das fange bei der verbalen Gewalt an, gegen die kürzlich in den USA Hunderttausende auf die Straße gegangen sind. „Aber auch Übergriffe auf Frauen, Körperverletzungen und Unterdrückung sind weltweit an der Tagesordnung“, weiß die Gleichstellungsbeauftragte. Laut der Bundeskriminalstatistik habe im Jahr 2018 jeden Tag ein Mann in Deutschland versucht, seine Frau oder Exfrau zu töten. In 147 Fällen sei das auch gelungen. Das bedeutet, dass häufiger als jeden dritten Tag eine Frau in Deutschland von ihrem Partner oder Expartner ermordet wird. „Diese Zahlen sind schockierend, denn sie zeigen, dass für viele Frauen das eigene Zuhause ein gefährlicher Ort ist, an dem Angst herrscht“, so Milewski.

Die Protestaktion „One Billion Rising“ fand erstmals im Jahr 2013 statt und hat sich in kürzester Zeit weltweit etabliert. Das Thema Gewalt gegen Frauen ist nach wie vor aktuell, die Zahlen sind weltweit von erschreckendem Ausmaß: Jede dritte Frau und damit eine Milliarde Frauen weltweit waren bereits Opfer von Gewalt, wurden geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen, vergewaltigt oder in anderer Form misshandelt. In den vergangenen Jahren beteiligten sich Frauen und Männer in mehr als 200 Ländern und in über 200 deutschen Städten an der Aktion, um ein neues Bewusstsein und das Ende der Gewalt gegen Frauen zu fordern. Auch Nordhorn ist seit 2015 jedes Jahr dabei.

Milewski bereitet die Aktion gemeinsam mit Sigrid Grummich, Teamsprecherin der kfd Region Grafschaft Bentheim, sowie mit Nadine Krause und Denise Burghard vom Nordhorner Jugendzentrum vor. Unterstützt wird das Team durch die Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn und die Firma Apollo Optik.

Veranstaltungsdetails

Nordhorn und die ganze Welt tanzen gegen Gewalt an Frauen
Hauptstraße
Innenstadt
48529 Nordhorn

Veranstaltungsort


Weitere Veranstaltungen

7. Oktober 2022
10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Das PlattSatt-Festival

Vom 07. Bis zum 16. Oktober wird es wieder bunt in unserer Region! Das PlattSatt-Festival findet bereits zum 6. Mal statt.

Mehr Informationen

7. Oktober 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Monsieur Claude 2 – Komödie

Der so herrlich politisch inkorrekte französische Spießer Claude Verneuil und seine Frau Marie mussten im ersten Teil „Monsieur Claude und seine Töchter“ so einiges über sich ergehen lassen:! Beschneidungsrituale, Truthahn halal essen und nicht zuletzt die Koffis von der Elfenbeinküste.

Mehr Informationen

7. Oktober 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Nikita Miller – Freizeitgangster gibt es nicht!

Ich will später mal Feuerwehmann werden“, Nikita Miller, sechs Jahre alt, hat das nie gesagt. Nikita wusste nämlich nie so wirklich genau, welchen Beruf er sein ganzes Leben lang ausüben möchte. Also fuhr er seine ganz eigene Strategie: jeden erdenklichen Job annehmen und ausprobieren. Um herauszufinden, was er nie wieder machen möchte.

Mehr Informationen

7. Oktober 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Es lebe die Familie! Fortsetzung des Komödienerfolgs „Monsieur Claude und seine Töchter“

. Die beliebte Multikulti-Familie Verneuil ist zurück! Am Freitag, 7. Oktober 2022, 20 Uhr, sind sie in der fulminanten Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter – Es lebe die Familie“ auf der Bühne des Nordhorner Konzert- und Theatersaals zu erleben. Nach der umjubelten Produktion des ersten Teils im Jahr 2018 präsentiert das „agon Theater München“ nun die grandiose Fortsetzung des Kinohits.

Mehr Informationen

8. Oktober 2022
10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Das Kinderatelier in der Kunstschule

Für einen Tag gehört die Kunstschulwerkstatt wieder ganz den jungen Künstlerinnen und Künstlern ab 7 Jahren. Gemeinsam mit der Kunstschul-Dozentin wird die aktuelle Ausstellung in der Galerie erkundet, und dann geht es mit ganz viel Freude an die eigene künstlerische Arbeit.

Mehr Informationen