Podiumsgespräch mit Juliane Bischoff zu Kunst und kollektiver Erinnerung in der Städtischen Galerie Nordhorn

 

Nordhorn. Am Freitag, 4. März 2022, um 18 Uhr ist Juliane Bischoff, Kuratorin am NS-Dokumentationszentrum München in der Städtischen Galerie Nordhorn zu Gast und spricht über ihre Arbeit. Außerdem stellt sie gemeinsam mit Pia-Marie Remmers die diesjährige Summer School zu Kunst und kollektiver Erinnerung vor.

„What’s art got to do with it?“ Ist eine Summer School zu Kunst und kollektiver Erinnerung und findet vom 22. — 28. August 2022 in Bathorn (Grafschaft Bentheim) statt. Ausgehend von der Skulptur „Ein Weg durch das Moor“ (1999) von Peter Fischli und David Weiss, die sich in direkter Nähe zum ehemaligen NS-Strafgefangenenlager Bathorn befindet, werden wir uns mit aktuellen Diskursen zur Erinnerungskultur und ihren möglichen künstlerischen Ausformungen auseinandersetzen. In Workshops, Performances, Lesungen und Diskussionen sind die Teilnehmenden eingeladen, gemeinsam der Frage „Was hat Kunst damit zu tun?“ nachzugehen. Genauer, was hat Kunst mit Geschichtsaufarbeitung zu tun und welche Rolle kann, soll oder muss sie im Diskurs um kollektive Erinnerung spielen?

Die Vorschau auf die Themen und Workshops der Summer School stellen an diesem Abend folgende Fragen zur Diskussion: Wie lassen sich Kunst und Wissenschaft an einem Museum für Geschichte zusammenbringen? Was hat Kunst eigentlich damit zu tun? Was kann Kunst (nicht) leisten? Welchen Raum nimmt die Kunstvermittlung an dieser Stelle ein?

 

Der Eintritt ist frei.

 

Weitere Informationen und Einblicke finden Sie auf der Website: https://whatsartgottodowithit.de/
sowie in den sozialen Medien: https://www.instagram.com/whats.art.got.to.do.with.it/

 

Aktuelles finden Sie auch auf der Internetseite oder den Social-Media-Kanälen der Städtischen Galerie.

 

Juliane Bischoff arbeitet derzeit als Kuratorin am NS- Dokumentationszentrum München an der Schnittstelle zwischen Ausstellung und digitaler Vermittlung. Gemeinsam mit Nicolaus Schafhausen und Mirjam Zadoff co-kuratierte sie die Ausstellung „Tell me about yesterday tomorrow“ (2019 – 2020). Zuvor war sie als Kuratorin an der Kunsthalle Wien tätig. Sie ist Herausgeberin der Publikationen „Kate Newby. I can’t nail the days down“ (Sternberg Press, 2019) und verfasst regelmäßig Beiträge für Künstler*innenpublikationen und Ausstellungskataloge.

 

Pia-Marie Remmers studiert seit 2019 Kunstgeschichte im Master an der Universität Wien. Nach ihrem Freiwilligendienst bei Aktion Sühnezeichen Friedens- dienste 2012 hat sie unter anderem bei den Skulptur Projekten Münster, am Hamburger Bahnhof Museum für Gegenwart Berlin und für das Goethe Institute New York City Curatorial Residency Ludlow 38 gearbeitet. Sie lebt und arbeitet als freie Kuratorin in Berlin.

 

Veranstaltungsdetails

Podiumsgespräch mit Juliane Bischoff zu Kunst und kollektiver Erinnerung in der Städtischen Galerie Nordhorn
Vechteaue 2
48529 Nordhorn

Veranstaltungsort


Weitere Veranstaltungen

27. Januar 2023
18:00 Uhr - 21:00 Uhr

Underage-Club-Disco im Jugendzentrum

Am Freitag, den 27.01.2023 findet, erstmalig nach der coronabedingten Pause, die „Underage-Club-Disco“ für Kinder und Jugendliche von 9 bis 13 Jahren in der Tenne des Jugendzentrums Nordhorn an der Denekamper Str. 26 statt. Die Disco beginnt um 18 Uhr und endet um 21 Uhr. Der Eintritt beträgt 50 Cent.

Mehr Informationen

27. Januar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Arnulf Rating – Zirkus Berlin

Arnulf Rating wollte eigentlich nur die Zeitungen zum Altpapier bringen.
Aber dann bleibt er doch an einer dummen Schlagzeile hängen. Was kommt nach Corona?

War da was? Was war da? Das Karussell dreht sich. Schnell. Schneller. Zirkus. Immer wieder überraschend wird eine Sensation nach der anderen präsentiert. Berlin ist das Zentrum. Hier spielt die Musik. Es geht immer schneller nach oben. Und noch schneller wieder runter. Geld fehlt überall. Aber andererseits ist genügend davon da!

Mehr Informationen

29. Januar 2023
14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Achtsamkeits-Workshop – Waldbaden

„upside down“ im Wald –
kopfüber – kopfunter oder einfach mal in der Natur,
im Wald abschalten, Energie für das neue Jahr tanken!
Ich lade Euch ein, mit mir zusammen die Ruhe, die Stille und die Schönheit
der Natur zu spüren, zu sehen, zu riechen und über die vielen kleinen Dinge im Waldleben zu staunen!

Mehr Informationen

1. Februar 2023
19:45 Uhr - 21:30 Uhr

Holzbläserensemble für Fortgeschrittene ab Februar

Acht Wochen lang können Erwachsene, die ein Holzblasinstrument spielen, die Möglichkeit wahrnehmen, in einem Ensemble zu musizieren. Der Kurs geht vom 1. Februar bis 22. März und findet immer mittwochs um 19:45 Uhr in Raum E.1 statt. Die Kosten für den Kurs belaufen sich auf 50 Euro.

Mehr Informationen

2. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Bei Anruf Mord – Krimiklassiker von Frederik Knott

Ex-Tennisprofi Tony Wendice führt ein luxuriöses Leben. Leisten kann er sich das mit dem Geld seiner wohlhabenden Frau Sheila. Doch Sheila hat ein Verhältnis mit dem Krimiautor Max Halliday. Und so beschließt Tony, seine Frau beseitigen zu lassen und ihr Vermögen zu erben. Es soll der perfekte Mord werden, nicht die kleinste Spur soll auf ihn als Urheber deuten. Doch der Anschlag verläuft ganz anders als geplant, und plötzlich steht Sheila vor Gericht…

Mehr Informationen