Am Mittwoch, den 20. November 2019 befasst sich der Kulturausschuss der Stadt Nordhorn unter anderem mit den Nordhorner Ehrenbürgern. In der öffentlichen Sitzung, die um 16 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses beginnt, wird der Historiker Prof. Dr. Thomas Großbölting seine geschichtswissenschaftliche Untersuchung vorstellen. Im Anschluss an die Ausschusssitzung sind alle Interessierten zum gemeinsamen Austausch eingeladen.

 

Im Juli 2018 hatte die Stadt Nordhorn den Auftrag zur Erstellung eines wissenschaftlichen Gutachtens zu den Nordhorner Ehrenbürgern an Großbölting vergeben, der am renommierten historischen Institut der Universität Münster tätig ist. Der Professor für Neuere und Neuste Geschichte hat in seiner Untersuchung neben den Ehrenbürgern auch alle während und unmittelbar nach der NS-Zeit amtierenden Bürgermeister in den Blick genommen. Somit liegen nun Ergebnisse zu den Ehrenbürgern Ludwig Povel, Jan Hindrik Hoff, Bernhard Rawe, Kurt Schließer, Bernhard Niehues sen. und Walter Fastenrath sowie zu den Bürgermeistern Dr. Hermann Korte, Paul Gerhardt, Dr. Paul Drewer und Heinrich Barlage vor.

 

Recherchiert hat Großbölting deutschlandweit sowie im örtlichen Kreis- und Kommunalarchiv. Seine Forschungsergebnisse sowie Vorschläge, wie mit den vergebenen und zukünftigen Ehrenbürgerschaften umgegangen werden könnte, wird er nun im öffentlichen Teil des Kulturausschusses präsentieren und zunächst den Ausschussmitgliedern für Fragen zur Verfügung stehen. Damit auch interessierte Bürger*innen die Möglichkeiten haben, sich am Thema zu beteiligen, lädt die Stadt Nordhorn unmittelbar im Anschluss an die Sitzung zum gemeinsamen Austausch mit Prof. Dr. Großbölting ein. Das vollständige Gutachten wird anschließend auf der Internetseite www.nordhorn.de der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Veranstaltungsdetails

Untersuchungsergebnisse zu Ehrenbürgern werden vorgestellt – Offener Austausch im Anschluss an Kulturausschusssitzung
Bahnhofstraße 24
48529 Nordhorn

Veranstaltungsort


Weitere Veranstaltungen

1. Februar 2023
19:45 Uhr - 21:30 Uhr

Holzbläserensemble für Fortgeschrittene ab Februar

Acht Wochen lang können Erwachsene, die ein Holzblasinstrument spielen, die Möglichkeit wahrnehmen, in einem Ensemble zu musizieren. Der Kurs geht vom 1. Februar bis 22. März und findet immer mittwochs um 19:45 Uhr in Raum E.1 statt. Die Kosten für den Kurs belaufen sich auf 50 Euro.

Mehr Informationen

2. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Bei Anruf Mord – Krimiklassiker von Frederik Knott

Ex-Tennisprofi Tony Wendice führt ein luxuriöses Leben. Leisten kann er sich das mit dem Geld seiner wohlhabenden Frau Sheila. Doch Sheila hat ein Verhältnis mit dem Krimiautor Max Halliday. Und so beschließt Tony, seine Frau beseitigen zu lassen und ihr Vermögen zu erben. Es soll der perfekte Mord werden, nicht die kleinste Spur soll auf ihn als Urheber deuten. Doch der Anschlag verläuft ganz anders als geplant, und plötzlich steht Sheila vor Gericht…

Mehr Informationen

2. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Matze Knop -Mut zur Lücke

Im deutschen Comedy-Business hat Matze Knop den wahrscheinlich Größten …
Abstand zwischen seinen Schneidezähnen natürlich!

Und ausgerechnet diese Zahnlücke hat ihn jetzt zum Titel seines neuen Live-Programms inspiriert: „Mut zur Lücke“.

Mehr Informationen

3. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

THEATERWERKSTATT NORDHORN „SPÄTLESE“ VON FOLKE BRABAND

Maria, Agnes und Josefine sind die Golden Girls der Seniorenresidenz Abendrot. Bridgepartien, kleine Sticheleien und Trauerfeiern zu Ehren verstorbener Mitbewohner bestimmen den Alltag der leicht verwirrten Agnes, der gutherzigen Maria und von Josefine, der Theaterdiva von einst. Als Bonvivant Bruno ins Heim einzieht, blüht das betagte Damentrio förmlich auf.

Mehr Informationen

4. Februar 2023
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

THEATERWERKSTATT NORDHORN „SPÄTLESE“ VON FOLKE BRABAND

Maria, Agnes und Josefine sind die Golden Girls der Seniorenresidenz Abendrot. Bridgepartien, kleine Sticheleien und Trauerfeiern zu Ehren verstorbener Mitbewohner bestimmen den Alltag der leicht verwirrten Agnes, der gutherzigen Maria und von Josefine, der Theaterdiva von einst. Als Bonvivant Bruno ins Heim einzieht, blüht das betagte Damentrio förmlich auf.

Mehr Informationen