Wohin mit unserem Geld?

Komödie „Die Liebe Geld“ wirft satirischen Blick auf die Bank der Zukunft

 

Nordhorn. Ein fast schon erschreckend reales Gedankenexperiment geht am Donnerstag, den 11. November 2021, um 20 Uhr über die Bühne des Nordhorner Konzert- und Theatersaals. Die neue Komödie „Die Liebe Geld“ von Bestseller-Autor Daniel Glattauer zeigt eindrucksvoll und pointenreich zugleich die Leichtfertigkeit im Umgang mit dem vermeintlich „eigenen“ Ersparten.

 

In welche Verzweiflung es einen werfen kann, der Bank grenzenloses Vertrauen zu schenken, muss Alfred Henrich am eigenen Leib erfahren: Er möchte eigentlich nur etwas von seinem Geld abheben, um seiner Frau Ulli ein Geschenk zum Hochzeitstag zu machen – doch dies scheint unmöglich – seit fünf Tagen verweigert ihm jeder Geldautomat hartnäckig den Zugriff. Weder freundschaftliches Abtasten des Geldapparates noch ein kräftiger Tritt verhilft ihm zu seinem Ziel. Dabei ist sein Konto im Plus, die Karte gültig – es gibt keinen ersichtlichen Grund für das Drama. Gewaltsam verschafft er sich einen Termin bei seiner Bankberaterin. Mit Ausreden und Lügen versucht die freundliche, aber eiskalte Dame Alfred zu beruhigen. Es gehe seinen Ersparnissen gut, sie seien allerdings momentan auf „Geschäftsreise“ und vorübergehend nicht verfügbar.

 

Der hinzugezogene, smarte Bankdirektor will indes über alles reden, nur nicht über Finanzen, dieses Thema langweilt ihn zu Tode. Lieber präsentiert er dem verzweifelten Kunden die Bank der Zukunft, die das Menschliche in den Vordergrund stellt, was vor allem bei Alfreds Ehefrau Ulli überraschend gut ankommt. Doch damit will sich Henrich nicht zufriedengeben. So beginnt ein wunderbar witziger, grotesker Spießrutenlauf eines „kleinen Mannes“ im Kampf um sein Geld und seine Rechte.

 

Regisseur Peter Preissler inszeniert Daniel Glattauers Komödie mit viel Gespür für Witz und Situationskomik sowie allem voran mit einem ein hohen Maß an Absurdität. Mit aus dem Fernsehen bekannten Schauspielerinnen und Schauspielern gelingt ihm ein unterhaltsames Werk, das die Fallnetze der Finanzwelt komödiantisch beleuchtet. Michael von Au, bekannt durch seine Serienhauptrolle in „Samt und Seide“ sowie zahlreiche Auftritte bei „SOKO“ oder dem „Traumschiff“, verkörpert den verzweifelten Kunden Alfred. Bianca Hein, Serienliebling aus „Verliebt in Berlin“ und „Die Bergretter“, stellt die durchtriebene Bankberaterin dar. Julia Uttendorfer („Um Himmels Willen“ und „Als Hitler das Rosa Kaninchen stahl“) glänzt in der Rolle der nichts ahnenden Ehefrau. Axel Pape („Tatort“ und „Bettys Diagnose“) rundet das Ensemble durch seine Darstellung des aberwitzigen Bankdirektors ab.

 

Karten zum Preis von 17 Euro sind bei allen Pro-Ticket Vorverkaufsstellen sowie online unter www.proticket.de erhältlich. Gemäß aktueller Corona-Schutzverordnung des Landes Niedersachsen findet die Vorstellung unter Anwendung der 2G-Regel (geimpft oder genesen) statt. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren benötigen keinen 2G-Nachweis. Personen, die sich nicht impfen lassen dürfen, müssen beim Einlass ein entsprechendes Attest sowie ein negatives PoC-Antigen-Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 24 Stunden ist. Die Kontaktdaten werden zudem beim Einlass von allen Besucher*innen digital mit der luca-App erfasst.

 

Eintritt:

ab 17,00 Euro (Abendkassen-Zuschlag 2 Euro)

Preisnachlass bei Vorlage der GN-Service-Card

 

Karten-Vorverkauf in Nordhorn:

VVV-Stadtmarketing Nordhorn (Firnhaberstr. 17, 48529 Nordhorn) Tel. 05921-80390

Reisebüro Richters (Bentheimer Str. 27, 48529 Nordhorn) Tel. 05921-88430

Lufthansa City Center Reisebüro Berndt (Firnhaberstr. 2, 48529 Nordhorn) Tel. 05921-89600

Georgies LP & CD Laden (Stadtring 35, 48527 Nordhorn) Tel. 05921-2930

sowie bei allen weiteren ProTicket-Vorverkaufsstellen in Nordhorn und bundesweit

 

Karten-Vorverkauf per Telefon und Internet:

ProTicket Hotline (0231) 9172290

und unter www.proticket.de

 

Veranstalter:

Kulturreferat der Stadt Nordhorn, Telefon (05921) 878 111

 

Kennen Sie schon das MOKU-Projekt?

Sie möchten am Kulturleben teilnehmen? Sie möchten ins Kino, ins Theater, ins Konzert oder zur Ausstellungseröffnung?

Sie haben jedoch keinen Begleiter und keine Hilfe bei eingeschränkter Mobilität?

Dann bietet MOKU, eine Initiative des ev.-ref. Diakonischen Werks Grafschaft Bentheim, kostenfrei Begleitung und Transport für Menschen mit körperlichen Handicaps und Senioren mit kulturellem Interesse. Nutzen Sie unser Angebot und engagieren Sie einen Kulturbegleiter.

Sie erreichen uns unter 05921 – 880259 oder gibacht@diakonie-grafschaft.de.

 

==Hinweis==

Foto: Alvise Predieri

Veranstaltungsdetails

Wohin mit unserem Geld?
Ootmarsumer Weg 14
48527 Nordhorn

Veranstaltungsort


Weitere Veranstaltungen

25. September 2022
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Stadt Nordhorn lädt zum Weltkindertagsfest

Am Sonntag, 25. September 2022 finden in Nordhorn von 14 bis 18 Uhr Veranstaltungen zum Weltkindertagsfest statt. An drei Standorten gleichzeitig lädt die Stadt Nordhorn zu einem bunten Programm ein: an der Grundschule Stadtflur, an der Grundschule Blumensiedlung und am Jugendtreff Blanke.

Mehr Informationen

25. September 2022
16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Grafschafter Musiktage

Nach einer Pause von zwei Jahren finden nun zum 41. Mal die Grafschafter Musiktage, unter dem Motto ,,Gruseln im Kloster – Tanz der Vampire“, statt.

Mehr Informationen

25. September 2022
16:00 Uhr - 17:00 Uhr

kunstwegen: öffentliche Führung zu Jenny Holzers BLACK GARDEN

»Jenny Holzers Black Garden«. Treffpunkt 16 Uhr am
Eingang zum Schwarzen Garten, Ecke Jahnstraße / Van-Delden-Straße
Dauer ca. 60 Minuten

Mehr Informationen

30. September 2022
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Helene Bockhorst – Die Bekenntnisse der Hochstaplerin

Welche positiven Auswirkungen hat eine schlechte Kindheit? Wie exhibitionistisch darf eine Frau sein? Was haben Sex und Kartoffelsalat gemeinsam? Und warum beteiligt sich niemand am Crowdfunding für meine Brustvergrößerung – es hätten doch am Ende alle etwas davon? Helene Bockhorst stellt sich schonungslos selbst in Frage und präsentiert Geschichten, die lustig sind – sofern man sie nicht miterleben musste.

Mehr Informationen

3. Oktober 2022
10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Tag der offenen Tür in der Sadiq Moschee Nordhorn

Tag der offenen Tür in der Sadiq Moschee Nordhorn

am 03.Oktober von 10 Uhr bis 18 Uhr

Sie sind herzlich eingeladen:

„Eine Moschee soll nicht nur ein Ort sein, an dem die Muslime sich zum gemeinsamen Gebet versammeln. Eine Moschee ist auch eine Stätte der Begegnung, des Dialogs und der nachbarschaftlichen Zusammenkunft.

Mehr Informationen